Kategorie: Karosserie
Themen
Scheiben Aus- und Einbau (T3, hinterer Bereich)

Um die Scheiben im T3 aus- und einzubauen benötigt man folgende Werkzeuge: - Großer Schlitzschraubendreher
- ca. 10-20 Große Untelegscheiben oder 5,-DM Stücke
- einen Helfer, der aufpaßt, das die Scheibe nicht Runterfällt.
- Wäscheleine mit Drahtkern (muß reißfest sein)
- Silikonspray, Vaseline oder Pril
- Vorsicht

Um die Schiebefenster samt Rahmen rauszunehmen benötigt man nur den Schraubendreher und den Helfer. Die eigentlichen arbeiten finden im Inneren des Fahrzeugs statt.
- Man setzt ihn von innen an einer oberen Ecke zwischen Rahmen und Karosse an und benutzt ihn als Hebel um den Rahmen nach außen zu drücken. Wenn die Dichtung über die Falz gerutscht ist, drückt man den Rahmen mit der Hand Stück für Stück weiter raus. Der Helfer hält die Scheibe und nimmt sie in Empfang.

Für die anderen Scheiben benötigt man die Unterlegscheiben.
- Man sucht sich wieder eine Ecke aus, und schiebt die ULS immer in 5-7 cm abständenin beide Richtungen unter die Dichtung.
- Hat man alle 20 Verbaut, drückt man großflächig an der Ecke der Scheibe.
- Die ULS helfen dabei, die Gummidichtung über die Falz zu wuppen.
- Nu drückt man vorsichtig die Scheibe immer weiter raus, bis der Helfer...

Jetzt hat man die Scheiben draußen.

Zum Einsetzen benötigt man den Helfer, Wäscheleine und Gleitmittel.

- Man schmiert die Dichtung mit Gleitmittel ein (auch das Dichtungsinnere).
- Man zieht die Wäscheleine in die Dichtung mit Überlappung (ca 10cm)ein
- Nun drückt der Helfer die Scheibe von außen gegen das Auto, und man selbst fängt an von Innen mit Hilfe der Leine langsam die Gummidichtung über die Falz zu ziehen. Das Fenster zieht sich dann von alleine mit rein. Beim letzten Stück sollte man besonders vorsichtig sein da man mit Gewalt die Dichtung zerstören würde.

Bei hinteren Scheiben mit der Zwangsentlüftung für Standheizungen (Plastekästen am Ende der Scheibe)sollte man mit der oberen Ecke am Plastekasten anfangen da man die Leine, wenn die Scheibe schon auf Spannung sitzt, ganz besch... drum bekommt und meistens die Dichtung kaputtmacht.

Ich hoffe die Anleitung hilft euch ein wenig weiter
Gruß
Tom




Das Copyright der einzelnen Artikel liegt einzig und allein beim jeweiligen Autor! Sämtliche Rechte der Speicherung, Vervielfältigung und Verbreitung jeglicher Art (auch Auszugsweise) sind dem Autor vorbehalten.

Sämtliche Hinweise, Ratschläge, Tipps und Anleitungen in dieser FAQ werden nach bestem Wissen und Gewissen wiedergegeben, jedoch unter Ausschluß jeglicher Haftung, Garantie und Gewährleistung. Alle Angaben sind ohne Gewähr!