Tankanzeige defekt

Sousasebb, Mittwoch, 25. Mai 2016, 09:26 (vor 571 Tagen)

Hallo Leute,

freut mich, dass ich hier im Forum dabei bin...:-)

Vielleicht könnt Ihr mir bei folgendem Problem helfen:

Ich habe an meinem T3 (BJ 1987) eine defekte Tankanzeige: Die Nadel ist ganz links, sogar außerhalb des sichtbaren Bereichs fest. Ich meine, dass das Ganze angefangen hat, nachdem ich eine Steigung mit relativ leerem Tank hochgefahren bin, wobei die Nadel dann ganz nach links gegangen sein muss.

Kann das ein Problem mit dem Schwimmer im Tank sein? Komm ich da von außen irgendwie dran?

Ich freue mich auf eure Meinungen, vielen Dank schonmal!

Beste Grüße aus Kaiserslautern,
Sousasebb

Tankanzeige defekt

Signor Rosso, Freitag, 29. Juli 2016, 08:19 (vor 506 Tagen) @ Sousasebb

Hi,
die Tankanzeige kann man ausbauen und Prüfen bzw. justieren.
Wenn es sich aber so zugetragen hat, wie Du schreibst, würde ich auch auf den Schwimmer tippen.
Zur Prüfung:
Fahre den Tank so leer wie möglich.
Bau dann vorsichtig die Multifunktionseinheit (Tacho, Anzeigen etc)aus und zieh auf der Rückseite den breiten Stecker ab.
Prüfe nun den elektrischen Widerstand der Leitung, die zur Tankuhr gehört gegen Masse.
Du kannst jetzt voll tanken und nochmal messen
Der Wert muss bei leerem Tank um ein vielfaches höher sein, als bei vollem Tank.

Entweder Du suchst Dir die Aberfarbe und den Steckplatz der Leitung (je nach Baujahr)anhand des "ich mach's mir selbst"-Buches, oder Du verfolgst die Leiterbahn auf der Folie von der Tankuhr zurück bis zum Stecker.
Sollte der Widerstand sich nicht verändern, ist der Geber zu tauschen.
Zum Ausbau muss der Tank raus.
Konsultiere dazu ebenfalls das "ich mach's mir selbst"-Buch, da die Aktion doch etwas aufwändiger ist.

Viele Grüße